Feb
21
2013

Puri-Maskottchen: Momoyuki & Aoyuki

Ich habe ja schon vor einer Weile mein eigenes Maskottchen für die Gruppe „designed“. Da meine künstlerischen Fähigkeiten bis heute nicht so ausgeprägt sind, dass ich das Gefühl hätte, ich könnte es neu machen, habe ich einfach externe Leute dafür engagiert. Dafür habe ich einfach auf deviantart zwei Künstler ausgewählt, deren Stil mir zusprachen. Den Anfang machte YukikaChan, ein 18-jähriges Mädchen aus den USA. Sehr japanisch angehauchter Stil, moe, kawaii, u.a. auf Chibis spezialisiert; genau das, wonach ich gesucht habe. Da sie damals gerade eine Aktion hatte, wo sie für Chibis Rabatt gewährte, nutzte ich die Chance, um Puri-chan von ihr neu aufleben zu lassen. Ich gab ihr mein Bild und einige Anweisungen, u.a., dass sie noch einen zweiten Charakter zeichnen soll, und sie zusammen einen gewissen Yuriflair austrahlen sollten. Für den zweiten Chara gewährte ich ihr freie Hand bei der Erstellung. Was dann herauskam, übertraf meine hochgesteckten Erwartungen:

YukikaChan 1

(auf Bild klicken, um die volle Grösse des Bildes zu sehen)

In der Zwischenzeit musste ich mir natürlich auch Namen für beide ausdenken. Puri-chan war mir zu unpersönlich, also degradierte ich diesen Namen zum Künstlernamen. Momo war ein naheliegender Name, mir aber zu langweilig und offensichtlich. Aber da mir und anderen nix Besseres einfiel, musste ich es also iwie ausschmücken. Da stiess ich bei meiner Namensrecherche auf Katanagataris Itezora Konayuki. Da sie sowieso mein Lieblingschara von Katana war, nahm ich ihr yuki (Schnee), und hängte es ans Momo: Momoyuki war geboren. Momoyuki heisst übersetzt Pfirsichschnee, klingt schön und hat ’ne schöne Bedeutung. Analog war der Name für ihre Schwester damit auch klar: Aoyuki; Grüner Schnee, theoretisch könnte man es aber auch als Blauer Schnee übersetzen. Fehlte also nur noch der Nachname. Aber einen passenden habe ich bis heute noch nicht gefunden, deshalb bleibt dieser Posten erst mal offen.
Vor einigen Monaten stolperte ich dann wieder auf eine Aktion eines Künstlers, dessen Stil mir gefiel: ReiRobin. Seine Spezialität ist der Semirealismus. Da zwei Charas auch den doppelten Preis bedeuteten, liess ich (leider) nur Momoyuki zeichnen. Einige Instruktionen später kam die erste Skizze, diese noch mal kurz verbessern lassen, und dann war das Ergebnis perfekt:

ReiRobin

(auf Bild klicken, um die volle Grösse des Bildes zu sehen)

Joa, das sind bisher die einzigen Semiprobilder, welche ich anfertigen liess. Irgendwann werden bestimmt noch weitere folgen, in ferner Zukunft vllt. sogar von mir selber~ Bis dahin erfreut euch an den zwei hübschen Bildchen.

Autor: Fruechtechorb in: | Erstellungszeit: 0:11 Uhr | Kategorien: Lesens-/Sehenswertes, Moe degeso~ :3 | |

1 Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL


Leave a Reply

Design: TheBuckmaker.com WordPress Themes